Rinderzucht.jpg

Das deutsche schwarzbunte Niederungsrind

Frische Ideen für eine alte Rasse

 

Seit der Gründung im Jahr 1961 hat sich unser Unternehmen, früher noch eine LPG, als Spezialist für das Deutsche Schwarzbunte Niederungsrind einen Namen gemacht. Die professionelle Zucht dieser alten Rasse in einem wirtschaftlichen attraktiven Rahmen ist unser Ziel. Dabei verbinden wir moderne, große Produktionsformen mit einer traditionellen bäuerlichen Arbeitsweise. Das Deutsche Schwarzbunte Niederungsrind hat in den vergangenen Jahren deutlich an Bedeutung gegenüber dem in der Milcherzeugung ertragreicheren Deutschen Holstein Rind verloren. Dieser Entwicklung möchten wir mit unserer Arbeit aktiv entgegenwirken, denn wir halten das DSN nach wie vor für eine in nahezu jeder Hinsicht attraktive Alternative. Die Themen Nachhaltigkeit und Tierwohl haben in unserem Unternehmen einen hohen Stellenwert und spiegeln sich u.a. in dem Kreislauf von Landwirtschaft, Futtermittelproduktion, Tierzucht und Gülleerzeugung zur Produktion von Energie wider.

 

Der Zukunft zuliebe

 

Um den Erhalt des DSN langfristig zu sichern, verfügen wir über eine ausreichend große Genreserve. Gemeinsam mit Forschungseinrichtungen führen wir Projekte durch. Als moderner Betrieb setzen wir hierbei auf neueste Erkenntnisse und einen fortlaufenden Austausch mit Forschung und Wissenschaft. Wir bieten jungen Studierenden z. B. die Möglichkeit eines Dualen Studiums, um so einen Wissenstransfer sicherzustellen. Den Nutzen haben dabei alle Seiten.

Zahlen & Fakten (Stand 2020)

Rinderbestand in   insgesamt 2.130 Stück

Gräfendorf             Milchkühe 836 Stück

                                Jungrinder/Färsen 124 Stück

                                m. + w. Kälber 0-6 Mon. 279 Stück

                                Mastbullen 384 Stück

Rinderbestand in

Langennaundorf   Kälber/Färsen 517 Stück

Milchproduktion    zertifiziert nach DIN ISO 9001 + QS + VLOG (ohne Gentechnik)

                                8.000 l Laktationsleistung (angelieferte Milch 4%)

                                Melken im Melkkarussell seit 11/2004

                                (DeLaval, 32 Plätze), zweimal täglich 1 Melkerin

                                2011 - Neubau Kuhstall mit 400 Plätze

Bullenmast             2020 - Neubau Bullenmaststall mit 400 Plätze

Gemeinsam mehr erreichen

 

Wir sind Mitglied im Rinderzuchtverband Berlin-Brandenburg und engagieren uns aktiv im Verein „Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind“ e. V. mit dem Ziel, eine Genreserve zur Erhaltung der selten gewordenen, vom Aussterben bedrohten Rinderrasse DSN zu sichern. In einem Projekt gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin arbeiten wir daran, genetische Marker für die Selektion innerhalb der DSN-Population zu definieren, um den Bestand des DSN langfristig zu bewahren und die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. Der Entwicklung einer optimalen Fütterungsstrategie kommt hierbei eine hohe Bedeutung zu. Durch die Untersuchung und Auswertung der Genetik des DSN wollen wir einen Beitrag dazu leisten, die Erlöse aus Milchgewinnung und Vermarktung zu erhöhen. Die bisherige Ergebnisse zeigen klar, dass dies auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse möglich ist.